Erfahrungen rund um den Diabetes

Diabetes Werte

Den Diabetes Wert im normalen Bereich halten

Als Diabetiker ist es sehr wichtig seine Blutzuckerwerte immer normalen Bereich und so konstant wie möglich zu halten. Starke Schwankungen sind dabei weitgehendes zu vermeiden. Werte unter 70 mg/dl werden als Unterzucker und Werte über 200 als Überzucker bezeichnet. Erstrebenswert sind Blutzuckerwerte im normalen Bereich zwischen 80 – 140 mg/dl. Der Langzeitwert HbA1c weist die durchschnittlichen Werte der letzten Wochen und Monate aus.

Nüchtern Werte
Beim nüchternen Wert am morgen ist ein Blutzuckerwert von unter 100 mg/dl (5,6 mmol/l) erstrebenswert. Ist dieser zu niedrig wurde vielleicht am Abend zuviel Insulin verabreicht. Auch sportliche Aktivitäten am Abend zuvor können unter Umständen noch Stunden danach wirken und den Blutzuckerwert sinken lassen. Eine Unterzuckerung während der Nachruhe oder beim Aufstehen muss unbedingt vermieden werden.

 

Nach dem Essen
Zu hohe Blutzuckerwerte nach dem Essen können durch einen Spritz-Essabstand in den Griff bekommen werden. Vor Beginn der Mahlzeit ist es sowieso erforderlich den Blutzuckerwert zu bestimmen. Das Essen und Spritzen von Insulin kann dann nach gemessenen Wert erfolgen.

Hohe Blutzuckerwerte
Diabetes Werte über 500 oder 600  mg/dl  (mehr zeigen die meisten Messgeräte nicht an) können unbehandelt ins sogenannte diabetische Koma führen und im schlimmsten Fall bei Nichtbehandlung sogar tödlich enden. Darüber hinaus können hohe Blutzuckerwerte über einen längeren Zeitraum schwere Spätfolgen nach sich ziehen. Bei Blutzuckerwerten jenseits der 200 mg/dl  kann Sport gefährlich sein. Wer auf keinen Fall darauf verzichten will sollte unbedingt einen Ketontest machen. Bei einem positiven Testergebnis ist auf Sport unbedingt zu verzichten.